motorang.com HOME SITEMAP BUMERANG MOTORRAD REISEN SCHRAUBEREIEN SONSTIGES [Suche] [Forum] [Shop]

die motorang-seiten - du bist hier:








Die AIA-Herbstausfahrt 2006

[1] [2]

 
Alle Fotos sind gehostet bei Photobucket.com. Teilnehmer können meine Bilder in Originalgröße bei mir anfordern. Alle Fotos sind Privatbesitz und dürfen nicht ohne Rückfrage gewerblich genutzt werden. Copyright bei motorang, Robert K., OllY F., Klaus R. (danke!)


Samstag, 14. Oktober 2006. Trotz der recht kurzfristigen Mobilmachung sind morgens 8 Fahrzeuge erschienen, weitere 2 stoßen im Murtal dazu. Fahrfotos gibts diesmal recht wenige, weil die Strecke so schön war :-). Also erstmal das Murtal hoch, dem Radweg folgend; dann Breitenau, Eibegsattel, Pogusch, zum Kaffee in Turnau.


Wanderkarte ist mit - elektronisch und mit GPS

Der schnellste und die langsamste: Alex mit seiner Rennmaschin, und dem Horstl seine Enfield Taurus Diesel
Beim Kaffee

Wenn man keine Zündkerze braucht, kann man mehr Knetmetall mitnehmen ...

OllYs Sommer-Diesel - bestaunt, bewundert, respektiert. Sie revanchierte sich mit löblicher Fahrleistung. Die Anreise aus Freising bei München erfolgte mit einem Schnitt von 78 km/h, und da war nicht nur Autobahn dabei.
Es ist Sommer!
Schlomo nimmt Abschied (Schlo-Mo = Slow Motion). Trotz ungeeignetem Schuhwerk hatte der Horstl zuvor tapfer die Etmißl-Ostrampe bezwungen!.


(oben: Klick vergrößert)

Patrick und Sohnemann mit seinem ebay-Treffer XL 350 und selbst typisiertem Anhänger

Uwe mit seiner SGS im Tourentrimm. Nicht mal durch einen Reiber und ein gewesenes Zyndkerzengewinde war er zu stoppen. Unterlegenes Material wird (trotz Rippenbruch) durch Einsatz wettgemacht.
Lagebesprechung vor dem Hiaslegg
.
Behebung textiler Schäden

Mittagessen am Leopoldsteiner See. Wirtin: "Heut gibts Schnitzel".
"Und sonst?" "Sonst nix"

Nach dem Mittagessen befuhren wir die Eisenstraße bis Admont, dann über Selzthal nach Liezen. Shopping bei Lidl, weiter auf Gemeindestraßen zum Sölk. Hier ein Foto von mir auf meinem AIA-Soloeisen (XT500) - Dank an OllY!



Abends rauf, spätabends runter, nachts dann noch übers Lachtal den Triebener Tauern hoch und die letzten 5 Kilometer zur Edelrautenhütte - geschafft!


Sölk bei Restlicht: Klaus und OllY

Mit Satellitenkraft und wahlweise Wanderkarte (50.000) oder Generalkarte (200.000) wars auch nachts einfacher ...

Nach Speis und Trank (wunderbar) erfolgte der motorisierte Abstieg gemeinsam mit weiteren 5 1/2 Angereisten aus dem Westen (Vorarlberg/Schweiz) und dem Bayerischen. Dort beim Zeltplatz noch geschmeidig das Zelt aufgestellt (stöhn, frier) und den Abend mit Glyhwein am Lagerfeuer ausklingen lassen.

Alex wollte eigentlich nur eine Tagestour machen und war dementsprechend nicht auf seinen Entschluss vorbereitet, doch die Nacht bei uns zu verbringen und erst morgen heimzufahren. Es fanden sich jedoch ein Platzerl im Zelt, eine Isomatte, ein Sommerschlafsack und mehrere Decken, um ihn halbwegs komfortabel durch die Nacht zu bringen ...


[1] [2]


[Startseite] [Satzung] [Pickerl und Dergl] [Mitgliederlyste] [AIA-Forum]
ZUM SEITENANFANG HOME E-Mail ans Tauerntreffen Team SITEMAP
[Impressum]
Diese Site wird durch Google Adsense teilfinanziert
Google