motorang.com HOME SITEMAP BUMERANG MOTORRAD REISEN SCHRAUBEREIEN SONSTIGES [Suche] [Forum] [Shop]

die motorang-seiten - du bist hier:





  


Eigentlich ist das ja die Infoseite, wo es um den Regler meines Freundes Roebi geht.
Weil es da aber immer wieder Nachfragen direkt bei mir gibt hab ich unten eine kleine Reglerberatung angehängt.

Und wer nur Roebis E-Mailadresse sucht, wird hier fündig: [E-Mail an Roebi]

  

Es werde Licht ...

XT 500 Röbi-Regler

Umbau auf 12 Volt

(H4-Scheinwerfer: 60/55 W)

AKTUELL: Die nächste Reglergeneration ist da, hat kürzere Lieferzeiten und einen besseren Preis! Und Roebi hat versprochen seine E-Mails schneller zu beantworten.

    Stand: Januar 2017.
Technische Verbesserungen vorbehalten.
 

      

Klick aufs Foto vergrößert !

Verantwortlich für den Inhalt: Roebi

 

Der 'Röbi-Regler' steigert die Leistungseffizienz der Lichtmaschine durch Verdopplung der Spannung, wobei Lichtmaschine und Kabelbaum unverändert bleiben.
Die elektrische Leistung erhöht sich dadurch je nach Drehzahl auf über 100 W (!). Da der Strom nach wie vor der gleiche ist wird die Lichtmaschine der XT nicht stärker belastet.
Durch die erhöhte Leistung wird der Betrieb einer 60/55 W-H4-Lampe möglich, bei gleichzeitig guter Batterie-Ladung schon ab tiefsten Motor-Drehzahlen
(siehe: Technische Daten).

Zusätzlich wird - im Gegensatz zum Originalregler - der Ladezustand des Akkus exakt gemessen und der Ladestrom bei voll geladenem Akku herunter geregelt. Die Lebensdauer des Akkus erhöht sich dadurch erheblich.
Der Betrieb ganz ohne Akku ist ebenso möglich (Geländefahrten), die Blinker funktionieren dann aber nicht.

 

(Wechsel-) Spannung am Scheinwerfer

0 ... 14 Veff abh. von Motor-Drehzahl

Spannung am Batteriestromkreis

12 ... 13,9 V abh. vom Akku-Ladezustand

Ladeschluss-Spannung (Akku)

13,9 V ± 0,6 %

Ladestrom (Akku)

0 ... max. 2 A

Ruhestrom (bei 12,5 V)

< 40 µA

Temperatur-Bereich

-40 ... +60 °C

Gewicht

125 g

      

      

Lieferumfang:

  • Regler/Gleichrichter-Einheit

    
      

      

Technische Daten:

Das Diagramm zeigt in Abhängigkeit von der Motor-Drehzahl die Spannung am Scheinwerfer (60/55 W) (blaue Kurve) und den im Batteriestromkreis zur Verfügung stehenden Strom
(rote Kurve) bei eingeschaltetem Licht. Der Scheinwerfer wird direkt von der LiMa gespeist,
daher ist die Spannung abhängig von der Motor-Drehzahl.

Ab ca. 3000 U/min steht die volle Licht-Leistung am Scheinwerfer an.


Klick aufs Diagramm vergrößert !
 

Bei Stillstand des Motors belasten das Stand- und Rücklicht die Batterie mit (nur) 0,8 A.

Ab 1800 U/min wird die Batterie geladen, wenn keine zusätzlichen Verbraucher angeschlossen sind, wie bspw. GPS, MP3-Player, Ladegerät für Handy/Kamera, elektron. Tacho ...

Zusatzverbraucher verschieben die Drehzahl, ab der die Batterie geladen wird, nach oben. Darunter wird sie entsprechend entladen.

Beispiel:
Bei einem Stromverbrauch von insgesamt 2 Ampere lädt die Batterie ab 3000 U/min.




Was man sonst noch braucht:
(Bezugsquellen siehe Einbauanleitung)
XT 500 mit 6 Volt-Elektrik im Originalzustand
12 Volt Lämpchen
für Standlicht vorne, Bremslicht/Rücklicht, Blinker, Tacho/DZM
12 Volt 'Batterie'
Blei-Akku oder Blei-Gel-Akku ca. 3 Ah
12 Volt Blinkrelais
KFZ-Standard
12 Volt Hupe
Die originale 6 Volt tut's aber auch
H4-Reflektor
Scheinwerfer-Einsatz, empfohlen
H4-Adapter
Verschiedene Kabel mit Anschlüssen für den H4-Reflektor
   

   

FAQ



 

 
  • Betrieb mit ausgeschaltetem Licht?
    Ist für den Regler kein Problem. Allerdings: Mit dem Röbi-Regler verhält sich deine Elektrik etwas "ungewöhnlich":
    - Alles andere funktioniert und leuchtet (sehr) hell
    - Die Batterie lädt nur bei eingeschaltetem Licht optimal. Ist das Licht aus - oder eine zu schwache Scheinwerferbirne (Minimum = 45 W) verbaut - wird die LiMa vom Regler stark gedrosselt, so dass sie auch auf der Gleichstrom-Seite weniger Strom abgibt. Aber immer noch genug für eine saubere Akku-Ladung, wenn nicht allzu viele Extra-Verbraucher dran hängen ...

  • Steckdose anschließen?
    Die Scheinwerferbirne wird -- wie in der Original-Elektrik -- mit Wechselstrom versorgt. Wer hier ein USB-Netzteil dranhängt, kann sich möglicherweise nach den ersten paar Motor-Umdrehungen davon verabschieden. Ein Netzteil (12V -> 5V Wandler) gehört an das BRAUNE Kabel vom Kabelbaum. Das ist bei der XT "Batteriestrom geschaltet über das Zündschloss" und läuft über die Sicherung. Oder man schließt die Steckdose (mit einer eigenen Sicherung) direkt von der Batterie an, falls Dauerstrom gewünscht ist, beispielsweise um über Nacht etwas daran zu laden.
    Auch kann man eine direkt an der Batterie angeschlossene Steckdose dafür nützen, die XT ohne Abnahme des Seitendeckels an ein Ladegerät anzuschließen. Für CTEK Ladegeräte gibt es da einen passenden Adapter, mit oder ohne Diagnosefunktion.


  • Betrieb ohne Batterie? Zusatzgeräte?
    Der Regler ist auch dafür konzipiert und hält das schadlos aus. Die Gleichspannung ist dann aber pulsierend, deshalb leuchten das Rück- und Bremslicht etwas schwächer. Die Blinker funktionieren dann nicht mehr. Und auch ein Navi oder ähnliche Verbraucher könnten damit Schwierigkeiten haben!
    Diese Spannungsschwankungen werden normalerweise von der Batterie gepuffert. Für volle Verwendbarkeit empfiehlt sich der EInbau eines zumindest minimal großen Akkus (1,2 Ah), oder eines Batterie-Eliminators (das ist ein dicker Elko mit einigen Zig Tausend µF. Spannungs-Festigkeit sollte mind. 25V betragen).

  • Warum 14 V und nicht 12 V?
    Die Spannung bei voll geladenem 12 V-Blei-Akku und laufendem Motor beträgt ca. 14 V. KFZ-Lämpchen sind für diese Spannung gebaut, obwohl 12 V drauf steht.

  • Wenn die XT schon mal auf 12V umgebaut wurde, wie funktioniert dann der Einbau?
    Bei den früheren Standardumbauten auf 12 Volt (Wunderlich, Aigner, ...) musste das Polrad abgezogen und an den Spulen gelötet werden. Zum Umrüsten auf den Röbi-Regler ist das nicht erforderlich, eine Anleitung gibt es hier, ein Bild dazu da.

  • Wie baue ich den Regler ein?
    Die Einbauanleitung als PDF findest Du hier: [PDF, ca. 300 kB]
    Einen Übersichts-Schaltplan hier: [PDF, ca. 540 kB]

  • Wie ist der Regler entstanden?
    Die Entwicklungsgeschichte und ein paar Hintergründe sind im Forum auf xt500.org nachzulesen, [hier]
   


Zu guter Letzt die Preisfrage:
Der patentierte Roebi-Regler kostete 02-2015 120
,- € zzgl. 10 ,-€ Versand. Aktueller Preis auf Anfrage.
Bei Sammel-Bestellungen gibt's Rabatt, für AIA-Mitglieder auch.

Dafür spart man sich sämtliche Basteleien an der Lichtmaschine (gegenüber Lösungen wo in der Lichtmaschine umgelötet werden muss - schon mal das Polrad abgezogen?) oder sogar die Investition in eine wesentlich teurere Komplettumbaulösung samt Tausch der Lichtmaschine.

Hier ein paar Rückmeldungen von der Gemeinde, direkt im XT-Forum:

http://www.xt500.org/68eustw03ihkmsez/viewtopic.php?f=2&t=6844
http://forum.xt500.org/viewtopic.php?f=2&t=8332
http://forum.xt500.org/viewtopic.php?f=2&t=6058
http://forum.xt500.org/viewtopic.php?f=3&t=9528&start=15

Rückbau eines Wunderlich-Systems mit Bildern:
https://www.xt500.org/68eustw03ihkmsez/viewtopic.php?f=2&t=13492


   

 

 

AKTUELL: Die nächste Reglergeneration ist da, hat kürzere Lieferzeiten und einen besseren Preis! Und Roebi hat versprochen seine E-Mails schneller zu beantworten.

   


Anfragen zum Röbiregler bitte ausschließlich direkt an:

Und bitte bitte bitte nicht bei mir per E-Mail-Knopf anfragen, ich mach hier nur die Website ... danke!

 

 

 

Ansonsten hier eine kleine Beratung über die (schlechteren) Alternativen:

Vorab: Alle Umbausätze setzen eine unverbastelte Elektrik voraus (Originalzustand).

Wenn da schon wer dran war, dann braucht es für einen Umbau auf 12V oder eine Reparatur jemanden mit Ahnung!!

Original 6V-XT:

  • Scheinwerfer (35/35W Bilux) funktioniert nur bei laufendem Motor.
  • Hupe, Blinker, Standlicht funktioniert auch wenn Motor aus ist - sofern die 3-Ah-Batterie geladen ist.
  • Regler und Gleichrichterdiode sind separat.

Hier eine kleine Entscheidungshilfe für die Reglerwahl, ausgehend von Deinen Schrauberkenntnissen:

KEINE AHNUNG:

  • Bring Deine 6V-Anlage in Ordnung. Die Teile gibt es alle, der Rest ist simpel: alle Stecker, Schalter und sonstigen Anschlüsse in Ordnung bringen, und alles wird funktionieren.
    [kedo.de]
  • Rex' Speedshop 12V Concersion Kits:
    Im Vergleich zu Roebis Regler weniger geniale aber deutlich flotter gelieferte Alternative. Keine Löterei, das Polrad bleibt drauf, es gibt unterschiedliche Kits und den Regler einzeln. Aber: keine bessere Leistung, kein H4!
    [Diskussion] [Shop]

WENIG ELEKTRISCHE AHNUNG ABER MECHANISCH FIT:

  • KEDO Umrüstsatz. Dazu muss das Polrad runter, und es muss an der Lichtmaschine gelötet werden. Keine erhöhte Leistung, es bleibt bei 60W Lichtmaschinenleistung und 35W Scheinwerfer.
    [Shop] [Doku]
  • SR500 Regler oder ähnliche: Im Prinzip ein KEDO-Umbau wie oben, wo man sich die Teile selbst zusammensucht. Dokumentiert auf der ratpak-Seite.
    Dazu
    gibt es im Bucheli-Projekt eine Liste von Reglern die kompatibel zum SR500-Regler sind.
  • Powerdynamo: der teure Rundumschlag mit komplett neuer Lichtmaschine und kontaktloser Zündung, 180W Lichtmaschinenleistung, extrem zuverlässig.
    Aber: Polrad muss runter, Lichtmaschine getauscht werden, Zündspule, CDI und Regler kommen neu, also eine Menge Löterei. Und eine Menge Kohle, wir sprechen von knapp 500 Euro nur für das Zünd/Ladesystem. Da kommt nochmal was drauf für Batterie, Reflektor, Leuchtmittel etc
    [Shop]

MIT AHNUNG:

Hier muss man sich möglicherweise Gedanken machen wie das genau zu realisieren ist. Nix plug and play, beziehungsweise noch ohne Infos:

  • SR500 Lichtmaschine und Komplettzündung einbauen, samt Kabelbaumumstrickerei und den potentiellen SR-typischen Lichtmaschinenproblemen, siehe Foren. Mit neu gewickelter 330-Ohm-Spule eine sehr haltbare Version mit Zukunft. 150 Watt, kontaktlose Zündung.
    Von Torsten auf ratpak.de beschrieben
  • Selbstlöterei eines einfachen 12V-Reglers mit Umlöten der Lichtmaschine wie hier beschrieben, entspricht dem nicht mehr erhältlichen Reglertyp von Wunderlich/Hiha/Aigner:
    [Bucheliprojekt XT500-Reglerlink]
    Wer mit 35W Scheinwerferlicht zufrieden ist kann damit sehr preiswert glücklich werden (ich bin es). Dürfte vermuteterweise elektrisch dem Kedo-Kitregler entsprechen.
  • Regler von Electronic Data Kleiber (EDK) der auch einen Umrüstsatz 6V => 12V anbietet. Noch ohne Erfahrungen die mir bekannt wären, deswegen hier in dieser Rubrik. Lichtmaschinenleistung: unbekannt. Umbauaufwand: unbekannt. Haltbarkeit: unbekannt.
  • Ami-Regler: Weiters gibt es - ohne Umlöterei - den sogenannten Ami-Regler. Das ist ein 12 Volt Yamaharegler 82F-81910-A0, der die gleichen Maße und Anschlüsse hat, wie der originale 6V. Hier ist er sonst noch verbaut (Banshee Quads, Phazer Schneemobile etc).
    In USA bestellt ist er recht preiswert und wohl noch unter der Zollgrenze:
    http://www.mfgsupply.com/01-090-6-82f-81910-a0.html oder einfach nach der Ersatzteilnummer im Netz suchen, findet sich auch über Ebay, Amazon etc
    Anscheinend wird die originale Gleichrichterdiode als separates Bauteil benötigt, weil nicht wie in modernen Reglern integriert. Wohl auch hier nur 60 Watt Lichtmaschinenleistung.
  • Lichtmaschine neu wickeln, von Erasco hier beschrieben:
    http://www.xt500.org/68eustw03ihkmsez/viewtopic.php?f=2&t=12286

Eine ähnliche Aufstellung gibt es bei ratpak

Weitere XT-Reglerinfos im Bucheli-Projekt.

Gryße!
Andreas, der motorang

   
ZUM SEITENANFANG HOME E-Mail ans Tauerntreffen Team SITEMAP
[Impressum]
Diese Site wird durch Google Adsense teilfinanziert
Google